Alle Mann/Frau an Bord!

Foto: www.enemy.at
Foto: www.enemy.at

 

Wenn es um Events geht, werfen wir Linzer oft einen sehnsüchtigen Blick nach Wien, wo ein Konzert das nächste jagt und tolle Künstler scheinbar nur so herein- und herausspazieren. Dass sich aber auch vor unserer Haustür so einiges tut, vergessen oder übersehen wir dabei leider oft. Doch, wie Goethe schon sagte, warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Ja, auch Linz hat musikalisch durchaus (sehr) Gutes zu bieten, wie beispielsweise das Ahoi!Pop Festival beweist, das heuer zum dritten Mal im Linzer Posthof stattfindet.

 

 Vier Abende lang, vom 30.10. bis zum 02.11., gehen dabei die unterschiedlichsten Spielarten aktueller Musik, von Indie-Pop und New Wave bis hin zu House und Electro, am Linzer Hafen vor Anker. Eröffnet wird das Herbstfestival dieses Jahr vom Techno-Projekt Brandt Brauer Frick aus Berlin und dem schwedisch-australischen Quartett Kate Boy. Am Folgeabend, dem 31.10., feiert der britische Folk/Pop Musiker Badly Drawn Boy, der beispielsweise den Soundtrack zur Nick- Hornby- Verfilmung „About A Boy oder: Der Tag der toten Ente“ schrieb, sein Comeback. Unterstützt wird er dabei unter anderem von Ghostpoet und Scott Matthew. Am 01.11. beehrt die kanadische New-Wave-Band Austra rund um Frontfrau Katie Stelmanis, von der Singles wie „Lose It“ oder „Home“ stammen, zum ersten Mal Linz. Mit an Bord sind weiters Thees Uhlmann, deutscher Solokünstler und Sänger der Band Tomte, die schwedischen Indie-Männer Friska Viljor, das Wiener Elektro-Pop-Duo HVOB und, und, und…

 

Allen, die bei diesem Künstleraufgebot jetzt nicht in Entzücken geraten sind, gebe ich einen Tipp: Reinhören! Es lohnt sich! Festivals sind unter anderem dazu da, Neues zu entdecken, und bei diesem breiten Genre-Spektrum ist sicherlich für viele etwas dabei.

 

Für jene, die beim diesjährigen Ahoi!Pop mit an Bord sein wollen:

Einzeltickets (pro Abend) gibt’s um € 24/26/30. 4youCard-BesitzerInnen zahlen 

€ 2,- weniger. Der Festivalpass ist leider schon ausverkauft!

 

Weitere Infos findet ihr unter:

http://www.posthof.at/programm/festivals/ahoi-pop-2013/

 

 


von Anna

Kommentar schreiben

Kommentare: 0