Ein Kuchen voller Liebe

Bild: F. Burger
Bild: F. Burger

 

Für alle, die ihre Liebsten einmal mit etwas ganz Anderem überraschen wollen, habe ich dieses Rezept geschrieben, das Rezept vom „Kuchen voller Liebe“. Egal ob für den Valentinstag, den Mutter-/Vatertag, den Geburtstag oder einfach nur so, dieser Kuchen schmeckt nicht nur superlecker, sondern schaut auch noch toll aus und ist relativ einfach zu backen!

 

Zutaten

Dunkle Masse

200g Zucker

1 Pkg. Vanillezucker

250g Mehl

Kakaopulver

1 Pkg. Backpulver

125ml Öl

5 Dotter

etwas Milch

5 Eiklar

 

Helle Masse

120g Zucker

1/2 Pkg. Vanillezucker

150g Mehl

1/2 Pkg. Backpulver

75ml Öl

3 Dotter

etwas Milch

3 Eiklar

 

 


Zubereitung

Das Rohr auf ca. 200°C vorheizen und eine Kastenform mit Butter einfetten (ev. noch mit Bröseln ausstreuen).

 

Dann alle Zutaten der dunklen Masse bis auf die Eiklar miteinander vermischen. Sollte die Masse an dieser Stelle zu dickflüssig sein, kann etwas Milch dazugegeben werden. Da der Schnee später aber ohnehin noch dazukommt, darf der Teig ruhig etwas zähflüssig sein. Anschließend die Eiklar zu Schnee schlagen und unterheben.

 

Die Masse in die Kastenform geben und ca. 30 Minuten backen. Dann die Nadelprobe machen und den Kuchen in der Form auskühlen lassen.

 

Den Kuchen später aus der Form nehmen und herzförmig zuschneiden. Dafür werden mit dem Messer die seitlichen Teile entfernt, so dass eine schöne Rundung übrig bleibt, die auf einen Spitz zugeht - aber ich glaub' ihr wisst, wie ein Herz ausschaut ;).

 

Dann wird der helle Teig wieder genauso wie der dunkle zuvor zubereitet. Der bereits gebackene dunkle Herzkuchen wird nun wieder in die Form gegeben und der helle Teig rundherum verteilt, so dass der dunkle Kuchen nicht mehr zu sehen ist.

 

Die Kastenform wieder in das Rohr schieben und gute 30 Minuten backen lassen. Nach dem Bestehen der Nadelprobe den Kuchen in der Form auskühlen lassen und dann vorsichtig herauslösen. Vor dem Servieren kann er noch mit Staubzucker bestreut werden.

 

Gutes Gelingen!

 


von Magdalena

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Babsi (Dienstag, 01 April 2014 19:44)

    Super Idee! :-D