Hot Fuzz

Bild: impawards.com
Bild: impawards.com

Für alle Fans von englischem Humor, skurrilen Handlungen und einem spektakulären Finale ist Hot Fuzz genau der richtige Film. Obwohl er eher zu den weniger bekannten Kinofilmen der letzten Jahre gehört, ist er sicherlich eine der besten Komödien des 21. Jahrhunderts – das sagt zumindest ein Fan von Monty Python und Co. Etwas bekannter ist der Streifen "World's End", der den dritten Teil der "Blood and Ice Cream"-Trilogie darstellt. "Hot Fuzz" ist der zweite, und "Shaun of the Dead" der erste Part des Filmdreiteilers mit den englischen Schauspielern Nick Frost und Simon Pegg.  

Ein skurilles Dorf ...

Nicholas Angel ist zweifellos der beste Polizist in ganz London. Er bringt so viele Verbrecher ins Gefängnis, wie kein anderer seiner Kollegen. Um aber nicht die Leistungen seiner Mitarbeiter in den Schatten zu stellen, wird er in die (scheinbar!) verschlafene Kleinstadt Sandford versetzt – den Ort mit der niedrigsten Mordrate, aber der höchsten Unfallrate in England, und dazu noch zig-mal hintereinander der Gewinner des Wettbewerbs "Dorf des Jahres". Na, regt sich da schon ein Verdacht?

 

... mit spektakulären Unfällen

Nicholas muss sich mit seinen schwachsinnigen neuen Kollegen solch ernsthaften Problemen wie einem entlaufenen Schwan oder einem lächerlichen Ladendieb stellen und wird dabei noch von seinem naiven Gehilfen Danny, der in Nicholas einen großen Helden sieht, genervt.

 

Doch dald darauf geschieht etwas Merkwürdiges: Zwei Einwohner des Ortes sterben beim "Autounfall" – zumindest wenn man den Ermittlern Glauben schenkt, laut denen es ganz normal ist, dass bei einem Fahrzeugcrash die Köpfe der Fahrer abgetrennt werden und sich ein paar hundert Meter weiter finden. 

 

Es häufen sich weitere "Unfälle", doch Nicholas Angel ist sich natürlich gleich sicher, dass nicht ein ganzes Haus explodieren kann, wenn man Speck in der Pfanne vergisst, oder dass bei Windstille Fialen vom angeblich renovierungsbedürftigen Kirchendach fallen und Leute erschlagen. Doch wer steckt hinter diesen grausamen Morden? Und vor allem: Wieso glauben alle Dorfbewohner, dass es sich dabei tatsächlich um ganz normale Unfälle handelt? Niemand schenkt Nicholas Glauben und langsam beginnt der Polizist, an sich selbst zu zweifeln.

 

Feinster englischer Humor

Wie der Film ausgeht, verrate ich euch natürlich nicht. Doch so viel ist sicher: Es gibt ein spektakuläres Finale mit viel Action, Schießereien, Blut und vor allem tonnenweise englischem Humor.

Zweifellos ist "Hot Fuzz" eine der besten Komödien, die ich je gesehen habe. Die skurrile Handlung und vor allem die Gags sind absolut genial. Den englischen Humor muss man natürlich mögen, um die Komödie auch so lustig zu finden,  aber für Menschen, die den Witz der Inselbewohner nicht so ganz verstehen, ist der Film trotzdem sicher äußerst unterhaltsam.

 

 

Zum Filmplakat: Das "Bald im Kino" ist natürlich nicht mehr aktuell ;)

 

 


von Tobi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0