Ostern - Surprise! Surprise!

Nur mehr zwei Tage sind es bis zum Beginn der Osterferien! Gleich elf Tage am Stück sind es dann, an denen wir lange schlafen dürfen, nicht lernen müssen (bis auf unsere lieben Maturant/-innen ;)) und – abgesehen vom obligatorischen Osterputz und dem ein oder anderen Verwandtenbesuch – überhaupt von jeglichen Pflichten befreit sind.

 

Herrlich… Das haben wir uns ja auch wirklich verdient. Denn schon 28 Wochen mussten wir in diesem Schuljahr von den unzumutbar frühen Morgenstunden bis manchmal weit nach Einbruch der Dunkelheit auf unbequemen Stühlen sitzen und dann noch zu Hause Aufgaben erledigen und lernen.

 

Noch stehen die lang ersehnten Sommerferien nicht vor der Tür, doch elf hintereinanderliegende gänzlich unterrichtsbefreite Tage sind doch auch nicht schlecht. Bevor wir uns voll und ganz dem herllichen "fare niente" widmen, wollen wir unser Hauptaugenmerk doch auf die kurze Zeit, die uns von den Ferien trennt, legen.

Einer der an einer katholischen Privatschule zweifellos wichtigsten Programmpunkten ist der Ostergottesdienst am Donnerstag, dem 10. April 2014. Um 10 Uhr werden wir uns alle im Neuen Dom versammeln, um die Messe heuer in einem besonders feierlichen und prächtigen Raum zu veranstalten. Nicht nur dürfen wir uns über das ehrenvolle alte Gewölbe, sondern in erster Linie über die Anwesenheit unseres Bischofs Ludwig freuen!

Am Freitag ist normaler Unterricht nach Plan vorgesehen, leider nicht einmal die Nachmittagsstunden fallen aus. Doch ganz "normal" ist der letzte Tag vor den eineinhalb freien Wochen doch nicht, denn wir buntStifter/-innen haben eine kleine Überraschung als Dank an unsere Leser/-innen vorbereitet: So soll es für euch nicht nur am Ostersonntag, sondern schon eine gute Woche davor, ein "Ostereiersuchen" geben.

 

Wir verstecken an gewissen Orten in der Schule einige Schokoladeosterhasen und Schoko-Eier. Die genauen Verstecke bleiben selbstverständlich ein gut behütetes Geheimnis, doch den ein oder anderen kleinen Tipp wollen wir euch doch geben: So haben wir bemerkt, dass kleine Geschenke besonders gut hinter Blumenkisterl und in gewisse Regale passen. Eine größere Herausforderung für die Suchenden stellen im Hinter- sowie Nebenhaus und in Räumlichkeiten wie dem Informatiksaal und dem Biologiekabinett versteckte Objekte dar.

 

Am Ende des Tages werden sich anhand der mit nach Hause genommenen Geschenke die buntStifterleser/-innen von den normalen Schüler/-innen herausheben ;)

 

Viel Spaß beim Suchen!!

 

 


von Tobias

Kommentar schreiben

Kommentare: 0